MELANCHOLIC SEASONS - Melancholia
638724Genre: Death/Thrash Metal
Label: Independent
Veröffentlichung: 17.02.2017
Bewertung: Durchschnitt (5/10)

Website

Zweimal das Wort „Melancholie“ in Kombination mit diesem Albumcover? Klingt nach einem Jackpot, dachte ich. Denn Melancholie ist voll mein Ding. Aber dann schallte so gar nicht das aus den Boxen, was ich erwartet hätte bzw. habe.

Der Anfang kommt düster und schleppend daher, doch das ändert sich schnell und man merkt, dass diese Scheibe kein Kind von Traurigkeit ist. Denn wir haben es hier mit einer Mischung aus Death and Thrash Metal zu tun. Obwohl durchaus ein paar gute (eben keine 08/15-), kompositorische Ideen dabei sind, kommen die in der Gesamheit des Albums weniger gut zur Geltung. Hinzukommt, dass die Produktion leider zu flach ist und deswegen oft der Druck in der Musik fehlt, die einen unweigerlich mitreißen würde. Doch die „Unpoliertheit“ des Sounds passt zum Genre der Band und macht die Platte deswegen auch ein gutes Stück authentisch. Unter den zehn Songs ist einer auf Deutsch geschrieben, alle anderen sind auf Englisch. Textlich nicht unbedingt das Feinste, was man finden kann, aber doch solide.

Mein größtes Problem mit dieser Scheibe ist aber leider, dass ich wohl eine andere Auffassung von Melancholie habe als die Band, was sich dann unglücklicherweise an meiner Rezeption des Albums widerspiegelt. Nachdenkliche Momente gibt es auf der Platte kaum und nur sehr wenige Passagen geben das an Musik wieder, was ich mit Melancholie verbinden würde. Außerdem kommen einige originelle Ideen nicht so zur Geltung, was der Scheibe kein Wiedererkennungsmerkmal gibt.

Trotzdem muss hier einmal ein Shoutout an alle sein, die in mühevoller und liebevoller Kleinstarbeit ihr Album selbst produzieren: Viele von euch werden vielleicht nicht groß rauskommen, aber ohne euch wäre die Musikszene zu steril und eintönig! Macht also weiter so und lasst euch nicht unterkriegen!