KICKIN VALENTINA - Imaginary Creatures
Genre: Hard Rock
Label: Mighty Music
Veröffentlichung: 11.08.2017
Bewertung: Sehr Gut (7/10)

Facebook

Die US-Rocker von KICKIN VALENTINA statten den Europäern diesen Herbst einen Besuch ab – als Support für NITROGODS und anschließend mit ihrer eigenen Headliner-Tour. Die Kombination ist gut gewählt, denn wer die einen mag wird auch die anderen mögen.  Sowohl musikalisch als auch textlich geht man hier keine Experimente ein. Es ist Hardrock mit den Themen, die im Hardrock nun einmal das Bild bestimmen: Sex, Drugs & Rock n‘ Roll. Das ist allerdings nichts schlechtes, denn KICKIN VALENTINA beherrschen ihr Handwerk. Die Rhythmen gehen ins Ohr, die Riffs sind eingängig, die Soli laden zum Luftgitarre spielen ein und die Nackenmuskulatur wird überdurchschnittlich beansprucht. Vor allem das schwere „Devils Hand“ und der Titeltrack „Imaginary Creatures“ glänzen hier. Allerdings ist das Album relativ gradlinig. Der Song „Crazy“ bring mit leichtem Southern Rock Einfluss eine andere Facette ins Gesamtbild und hat einen gewissen Charme. Kleine Experimente mit gibt es auch bei „Street“ hier hat der Refrain einen hervorstechenden Backgroundchor und Sprechgesang-Einspieler. Klingt merkwürdig, passt aber sehr schön in den Song.

Dieses Album ist eine Empfehlung für alle Freunde des Hard Rocks. KICKIN VALENTINA liefert ein grundsolides Album ab. Ein wenig mehr Abwechslungsreichtum durch Einflüsse aus Southern Rock oder Sleaze Rock, wie es stellenweise leicht angedeutet wird, würde der Musik allerdings guttun.