Update zur Anklage von DECAPITATED wegen gemeinschaftlicher Vergewaltigung

Bereits seit dem 9. September werden die Mitglieder der polnischen Death Metal Band DECAPITATED in Los Angeles festgehalten, da sie im Verdacht stehen, zwei Frauen gemeinschaftlich vergewaltigt zu haben. Sie warten immer noch auf ihre Auslieferung nach Spokane, Washington. Für Drummer Michal Lysejko und Gitarrist Waclaw Kieltyka hat der Auslieferungsprozess bereits am Montag begonnen, Sänger Rafal Piotrowski und  Bassist Hubert Wiecek müssen noch warten. Alle Bandmitglieder sagen, sie seien unschuldig. Ihr Anwalt sagte derweil, dass es Zeugen gäbe, dass die Frauen freiwillig zur Band gekommen seien und auch ohne Streit wieder gegangen seien. Zudem sei eine Frau bereits wegen falscher Aussage polizeibekannt.

Ein Zeuge berichtete außerdem, dass die Frauen die Band begrapscht hätten, so dass die Security bereits anfragte, ob sie die Damen entfernen sollen. Er sagte weiterhin, dass er, während er damit beschäftigt war, Equipment zu verladen, sehen konnte, wie eine Frau eine klare Flüssigkeit hinunter kippte, die er als Alkohol identifizierte. Später seien beide Frauen rauchend vor dem Bus gestanden. Die Freundin des Opfers sei dann später weggegangen, während sie telefonierte. Sie sei eher verärgert als etwas anderes gewesen.

Die Aufklärung der Angelegenheit wird wohl noch eine Weile in Anspruch nehmen. Wir halten euch auf dem Laufenden.