Enttäuschung bei Ex-Mitgliedern von SODOM

Letzte Woche trennte sich Mastermind Tom Angelripper von seinen Bandmitgliedern Gitarrist Bernd „Bernemann“ Kost und Schlagzeuger Markus „Makka“ Freiwald mit der Begründung, er wolle neue Wege beschreiten. Auf Makkas Facebook-Seite stellt sich aber die Trennung aber nun als krasser Rauswurf per Whats-app heraus, das die zwei Musiker kalt erwischt hat. Lest hier das Statement:

„Sodom trennen sich!

Tom hat es in seinem Statement bereits vorweg genommen. Wir haben uns tatsächlich ein stückweit auseinandergelebt. In der Tat gingen unsere Vorstellungen von Respekt und Arbeitsteilung immer weiter auseinander. Auch abgelehnte Tour Angebote enttäuschten uns sehr.
Nach den überwältigenden Reaktionen zu “Decision Day“ waren wir total heiß darauf an einem Nachfolger zu schrauben und hatten bereits viele Songideen aufgenommen. Leider teilte Tom unseren Enthusiasmus nicht und hat die Zusammenarbeit mit uns per WhatsApp beendet, ohne das neue Material gehört zu haben.
Natürlich fällt es uns nicht leicht Sodom zu verlassen, die Band, die ein Teil von uns geworden ist und mit der wir uns total identifizieren. Aber wir werden nicht damit aufhören, gemeinsam das zu tun was wir lieben. Es wird eine neue Band mit uns geben und wir sehen nach vorne.
Im Herzen bleiben wir Sodom auch wenn Tom nicht mehr an unserer Seite stehen wird.

……und nun noch ein paar Worte an euch.
Worte von Musikern an ihre Fans und Freunde. Wir haben bereits jetzt so viele nette und aufmunternde Zuschriften von euch erhalten, dass wir die Gelegenheit ergreifen möchten uns bei euch zu bedanken.
Jeder von euch der uns in den letzten Jahren gesehen hat, hat auch gesehen, dass wir 100% mit unserem Herzen bei der Sache waren und unser Verhalten authentisch war. Genau so, wie auch eure Reaktionen echt und voller Zuneigung waren. Euer Feedback der letzten Jahre und auch die vielen netten Worte die uns nun erreichen machen uns sehr stolz.
Mehr geht nicht.

DANKE !

Bernemann & Makka“

26239194_158075784966911_6421021571286486022_n

(Quelle: Facebookseite Markus Freiwald )