MINISTRY-MINISTRY + BURTON C. BELL = ‚Wargasm‘ Lyricvideo

Gelegentlich taucht MINISTRYs Kumpane Burton C. Bell (FEAR FACTORY) auch mal als alptraumeinflößender Clown auf – so wie heute in dem kürzlich veröffentlichten Video zu ‚Wargasm‘, das es hier zu sehen gibt:

Burton lieferte die Spoken-Word-Parts des Tracks vom kommenden MINISTRY-Album »AmeriKKKant«, das am 9. März bei Nuclear Blast Records erscheinen wird.

Das ‚Wargasm‘ Video ist voll von militärischen Kämpfen, die die Aussage des Textes unterstreichen, die sich gut in dieser Zeile zusammenfassen lässt: „Death, power and sex…These are the things that we do best… Which country wants it next… Not many left to molest…“

»AmeriKKKant« wurde von MINISTRYs Chefprovokateur Al Jourgensen geschrieben und produziert, und bietet neun Tracks, die wie ein zusammenhängender Song präsentiert werden. Thematisch setzt das Album sich auseinander mit Jourgensens roher Wut auf alles, was heutzutage in Amerika passiert – dem schwindende Respekt für die US-Verfassung, die wachsende Akzeptanz dessen, dass Meinungen mittlerweile Tatsachen verdrängen, der sexuelle Missbrauch und die Respektlosigkeit gegenüber Frauen… und das Elend, das durch den Mann im Weißen Haus provoziert wird.

Neben Burton C Bell finden sich auf dem Album auch Auftritte von weiteren Gastmusikern wie DJ Swamp (Beck), NWA’s Arabian Prince und Lord of The Cello, sowie Sin Quirin (Gitarre), Jason Christopher und Tony Campos (Bass), Michael Rozen (Engineering und Drum-Programming), Schlagzeuger Roy Mayorga und Jourgensen an den Keyboards und an der Gitarre.

Nächsten Monat startet außerdem MINISTRYs große US-Tour mit aufblasbaren Trump-Hühnern auf der Bühne, Antifa-Flaggen und gigantischen Videoeinspielungen voller politisch geladener Bilder. Dies sind die Tourdates – im Sommer kehrt die Band auch auf Festivals nach Europa zurück:

MINISTRY
w/ CHELSEA WOLFE
22.03.   USA       Anaheim, CA – House of Blues
23.03.   USA       Ventura, CA – Ventura Theatre
24.03.   USA       Las Vegas, NV – Brooklyn Bowl
26.03.   USA       Sacramento, CA – Ace of Spades
28.03.   USA       Portland, OR – Roseland Theatre
29.03.   CDN       Vancouver, BC – Vogue Theatre
31.03.   CDN       Edmonton, AB – Union Hall
01.04.   CDN       Calgary, AB – Palace Theatre
03.04.   USA       Missoula, MT – Wilma Theatre
05.04.   USA       Lincoln, NE – Boubon Theatre
07.04.   USA       Chicago, IL – Riviera Theatre,
08.04.   USA       Milwaukee, WI – Turner Hall Ballroom
10.04.   USA       Cincinnati, OH – Bogart’s
11.04.   USA       Grand Rapids, MI – 20 Monroe Live
12.04.   USA       Indianapolis, IN – Egyptian Room
14.04.   CDN       Toronto, ON – Opera House
15.04.   CDN       Montreal, QC – MTelus
17.04.   USA       Boston, MA – Royale
18.04.   USA       Portland, ME – Aura
19.04.   USA       Huntington, NY – Paramount Theatre
21.04.   USA       Montclair, NJ – Wellmont Theatre
22.04.   USA       Buffalo, NY – Town Ballroom
23.04.   USA       Baltimore, MD – Rams Head Live
25.04.   USA       Atlanta, GA – Center Stage
26.04.   USA       Orlando, FL – Hard Rock Live
28.04.   USA       Austin, TX – Levitation Festival

11. – 13.07.         E             Vivero – Resurrection Fest
14.07.                  NL          Eindhoven – Dynamo Metalfest
15.07.                  B            Dour – Dour Festival
08. – 11.08.         CZ          Jaromer – Brutal Assault
10. – 12.08.         B            Kortrijk – Alcatraz Metal Festival
11./12.08.           D            Hildesheim – M’era Luna
17. – 19.08.         F             St. Nolff – Motocultor Festival

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s