AMORPHIS enthüllen Lyricvideo zur ersten Single ‚The Bee‘

Die Melancholic Progressive Metaller AMORPHIS werden ihr dreizehntes Studioalbum, das auf den Namen »Queen Of Time« hört, am 18. Mai via Nuclear Blast von der Leine lassen. Passend dazu gibt es heute die erste Single zu hören.
Hört Euch den Opener ‚The Bee‘ mit hier an:

Gitarrist Esa kommentiert:
„Der Song ist ein kraftvoller Opener und bietet einen guten Vorgeschmack auf das gesamte Album. Man kann auch bereits einige neue Elemente, wie die Chöre und Orchester-Arrangements, heraushören.“

Sänger Tomi ergänzt:
„Die Inspirationsquelle für die Lyrics ist offensichtlich eine Biene, allerdings in metaphorischer Form. Die kleinsten Dinge können manchmal die wichtigsten sein: So lässt eine Biene beispielsweise Leben entstehen. Wenn wir aber alle Bienen vernichten würden, würde das Leben hier auf der Erde ein Ende nehmen. Die Biene ist aber natürlich auch ein wunderschönes Tier, weshalb sie auf dem Albumcover zu finden ist. Der Track an sich ist recht progressiv und ich bin mir sicher, dass er einige Fans auf positive Art und Weise überraschen wird. Wir lieben den Song jedenfalls!“

»Queen Of Time« – Tracklist:

01. The Bee
02. Message In The Amber
03. Daughter Of Hate
04. The Golden Elk
05. Wrong Direction
06. Heart Of The Giant
07. We Accursed
08. Grain Of Sand
09. Amongst Stars
10. Pyres On The Coast
Bonustracks (nur DIGI, 2LP und MAILORDER EDITION)
11. As Mountains Crumble
12. Brother And Sister

Produzent der Platte war, wie auch schon bei ihrem Vorgänger, Jens Bogren (OPETH, AMON AMARTH, KREATOR u.v.m.). Das Cover-Artwork, das erneut vom französischen Künstler Jean „Valnoir“ Simoulin von Metastazis entworfen wurde, fängt das Gefühl der Texte und der Musik ein.

Esa kommentiert: „Ich denke, dass »Queen Of Time« für uns alle eine große Überraschung geworden ist. Während der Proben und der Vorproduktion hatten wir keine Ahnung, welch gigantisches Soundlandschaft Jens bereits im Kopf hatte. Es stellt eine sehr natürliche Fortsetzung von »Under The Red Cloud« dar – aber auf Steroiden. Die Songs sind aggressiver, dynamischer, harmonischer und enthalten mehr Orchester-Arrangements. Das Ergebnis ist AMORPHIS in einer Form, wie man uns noch nie zuvor gehört hat! Zusammenfassend kann man sagen, dass die Arbeit mit Jens rundum gut gelaufen ist. Als Mensch ist er uns sehr ähnlich – wir teilen denselben komischen Humor und wir arbeiten alle gerne hart.“

Mit Pekka Kainulainens (Texter) Worten ist das lyrische Thema universell: „Kulturen erheben sich, gedeihen und werden zerstört. Die Geschichte des Menschen ist die Geschichte des Suchens, Findens und Vergessens. Ein einziger Funke kann die Welt in Brand stecken, eine einzelne Idee kann eine neue Kultur entstehen lassen. Die Größten können in Bedeutungslosigkeit versinken, die Kleinsten können die Kraft für Veränderung aufbringen. Die Texte auf diesem Album sind entfernte Echos uralter Waldvölker aus einer Zeit, in der Bedeutungen von kosmischen Kräfte, die auch über Leben und Tod bestimmen, gelenkt wurden. Wenn die Verbindung verloren ging, suchten sie nach einer neuen Wissensquelle, orientierten sich neu und ein neues Zeitalter begann.“

AMORPHIS live:

12.05. N Kopervik – Karmoygeddon Metal Festival
08.06. FIN Hyvinkää – Rockfest
09.06. FIN Tampere – South Park Festival
13.06. J Tokyo – Shibuya Club Quattro
14.06. J Osaka – Umeda Club Quattro
21. – 23.06. D St. Goarshausen – RockFels
24.06. F Clisson – Hellfest
05. – 07.07. D Ballenstedt – Rockharz Open Air
06.07. FIN Lohja – Rantajamit
12. – 14.07. D Balingen – Bang Your Head!!!
12. – 15.07. CZ Vizovice – Masters of Rock
14.07. FIN Joensuu – Ilosaarirock
20.07. FIN Laukaa – John Smith Rock Festival
27.07. FIN Kuopio – RockCock
28.07. FIN Oulu – Qstock
03.08. D Wacken – Wacken Open Air
08. – 11.08. E Villena – Leyendas del Rock
10.08. B Kortrijk – Alcatraz Metal Festival

w/ DARK TRANQUILLITY, MOONSPELL, OMNIUM GATHERUM
07.09. USA New York, NY – Gramercy Theatre
08.09. CDN Montréal, QC – Théâtre Corona
09.09. CDN Québec City, QC – Impérial de Québec
10.09. CDN Toronto, ON – The Opera House
11.09. USA Ft. Wayne, IN – Piere’s Entertainment Center
12.09. USA Detroit, MI – Harpos Concert Theatre
13.09. USA Joliet, IL – The Forge
14.09. USA Minneapolis, MN – The Cabooze
15.09. CDN Winnipeg, MB – The Park Theatre
17.09. CDN Edmonton, AB – The Starlite Room
18.09. CDN Calgary, AB – Dickens
19.09. CDN Vancouver, BC – Rickshaw Theatre
20.09. USA Seattle, WA – El Corazon
22.09. USA Berkeley, CA – UC Theatre
23.09. USA Anaheim, CA – City National Grove
24.09. USA West Hollywood, CA – Whiskey a Go Go
25.09. USA San Diego, CA – Brick by Brick
26.09. USA Phoenix, AZ – The Pressroom
27.09. USA Las Vegas, NV – House of Blues
28.09. USA Salt Lake City, UT – Liquid Joe’s
29.09. USA Denver, CO – Herman’s Hideaway
01.10. USA Dallas, TX – Trees
02.10. USA San Antonio, TX – The Rock Box
03.10. USA Houston, TX – Scout Bar
05.10. USA Tampa, FL – The Orpheum
06.10. USA Lake Park, FL – Kelsey Theater
07.10. USA Atlanta, GA – Masquerade
09.10. USA Louisville, KY – Diamond Pub & Billiards
10.10. USA Durham, NC – Motorco Music Hall
11.10. USA Baltimore, MD – Soundstage
12.10. USA Philadelphia, PA – Trocadero Theatre
14.10. USA Clifton Park, NY – Upstate Concert Hall