ERDVE - Vaitojimas
coverGenre: Black Metal
Label: Season Of Mist
Veröffentlichung: 09.02.2018
Bewertung: Sehr gut (7/10)

Website

Ohne großes Vorspiel eröffnet „Vaitojimas“ das Album mit einem Schrei und einem Black-Metal-typisch disharmonischen Riff. Der Gesang fügt sich gut in das Muster der Gitarren. Insgesamt eine angenehm düstere Atmosphäre, die Lust auf mehr macht.
Ruhiger geht es bei „Isnara“ los, langsam steigert sich die Instrumentalfraktion hin zu einem stampfenden Riff, zu dem sich bald schon der Gesang gesellt. Dieser ist sehr mächtig, hat ordentlich Druck und ist facettenreich. Ein guter Kontrast ist den Litauern mit dem Wechsel zu einer ruhigern Passage im Mittelteil gelungen, die sich bis zum Ende hin durchzieht.
Bei „Prievarta“ ist dann wieder Schluss mit Ruhe, es geht direkt zügig los und man findet sich in einem Death-Metal-Riff wieder. Generell scheint dieser Song in dieser Schiene zu bleiben. Doch auch hier wird es in der Mitte wieder langsamer, aber wohl nur dafür, dass der nachfolgende Part härter einschlägt.
Ganz clean beginnt „Apverktis“, was mit den eingespielten Effekten eine schöne Atmosphäre erzeugt. Doch das Muster wird abrupt unterbrochen und die komplette Band steigt knallhart ein. Gesang gibt es hier nicht, dafür übernimmt die Gitarre die Melodieführung.
Fast fröhlich mutet der Anfang von „Pilnatve“ an, würde dann nicht ein gegenteiliges Riff das Ruder übernehmen. Also geht es wie gewohnt weiter, die Musik brutal, aber entschleunigt, der Gesang aggressiv und treibend. Nach vier Minuten denkt man fast, der Song wäre vorbei, aber die Pause trügt, denn es geht weiter – zwar langsamer als zuvor, jedoch nicht weniger hart.
Disharmonisch gestaltet sich der Anfang von „Atraja“, als dann aber der Hintergrund gefüllt wird, passt doch wieder alles zusammen – sehr cool! Der Song treibt und macht Spaß! Auffällig ist, dass dieser Song sehr abwechslungsreich gestaltet ist und neue Riffs und Rhythmen geschickt aneinandergereiht werden. Ein gut gelungener Abschluss des Albums!

Mit „Vaitojimas“ ist den Litauern ERDVE ein gutes Black-Metal-Album gelungen, dass zu keinem Zeitpunkt langweilig wird und durch gutes Zusammenspiel in der Band überzeugt. Hier klingt nichts erzwungen, der Sound ist durchgehend gut. Der einzige Kritikpunkt wäre, dass mir persönlich die Überraschungen fehlen.