CRIPPLED BLACK PHOENIX - Horrific Honorifics
836088Genre: Post Rock
Label: Season of Mist
Veröffentlichung: 9.03.2018
Bewertung: Klasse (8/10)

Website

Das Album „Bronze“ von 2016 hat sehr gute Kritiken eingefahren und die Band arbeitet bereits am neuen Album. Aber da die Veröffentlichung noch nicht in naher Zukunft liegt, möchte man die Fans zunächst mit einer EP über die Wartezeit hinwegtrösten.

Diese EP beinhaltet aber keine neuen Songs, sondern Cover-Versionen von Bands, die insbesondere Justin Greaves (Gitarrist, Kopf der Band) viel bedeuten. Somit ist „Horrific Honorifics“ als Hommage angedacht, welche CRIPPLED BLACK PHOENIX gekonnt umsetzen. Vertont wurden Stücke z.B. von Swans, No Means No und The Sensational Alex Harvey Band. Bei Cover-Versionen gibt es sehr unterschiedliche Geschmäcker, doch oftmals funktionieren sie gut, wenn der Kern des Originals erhalten bleibt, aber die Band ihren eigenen Sound hinzufügen kann. Genau das hat die Band hier geschafft. Alle Lieder laden zum Entspannen und Tagträumen ein.

Die verzerrten, leicht dreckigen Gitarren sind vorhanden genauso wie der Anteil Melancholie, die alle Songs wie gewohnt einhüllt. Auch Daniel Änghedes Stimme passt sicht perfekt den musikalischen Strukturen an, ohne dabei zu sehr im Vordergrund zu stehen. Denn bei CRIPPLED BLACK PHOENIX zählt zu allererst die Einheit des Klangs und der Band und nicht, dass einer oder einzelne Leute hervorstechen.
Wer die Band bereits kennt, wird auch die EP mögen, weil sie qualitativ wie immer hervorragend ist. Wer die Band noch nicht kennt und auf der Suche nach neuen Post-Rock-Künstlern ist, ist die EP auf jeden Fall zu empfehlen. Anspieltipps sind hier „Will-O-The-Wisp“, „False Spring“ und „In Bad Dreams“.