Pantera-Drummer Vinnie Paul stirbt mit 54

Schon wieder ist ein Musiker viel zu jung von uns gegangen. Vinnie Paul, der Drummer und Mitgründer der Metal-Band Pantera, ist im Alter von 54 Jahren gestorben.

Vinnie Paul

Die Musikwelt trauert um einen großen Künstler. Die Nachricht über den viel zu frühen Tod von Vincent Paul Abbott, besser bekannt als Vinnie Paul, wurde über das Facebook-Profil seiner Band Pantera bekannt gegeben.

Dort heißt es: „Vincent Paul Abbott aka Vinnie Paul ist gestorben. Paul ist am besten für seine Arbeit bei den Bands Pantera und Hellyeah bekannt.“ Weitere Details über den Tod werde es vorerst nicht geben, betonen die Musiker, die um den Mitgründer der Metal-Band trauern. „Die Familie bittet in dieser Zeit darum, die Privatsphäre zu schützen“, heißt es weiter.

Vinnie Paul gründete in den 80ern gemeinsam mit seinem mittlerweile verstorbenen Bruder Darrell „Dimebag“ Abbott die Band Pantera. Die Liebe zur Musik wurde den beiden in die Wiege gelegt. Ihr Vater war Country- und Western-Songwriter und Produzent Jerry Abbott.

Die Metal-Band Pantera, die neben den beiden Abbott-Brüdern über die Jahre mit wechselnden Bandmitgliedern von sich reden machten, war zweimal für einen Grammy nominiert – 1995 und 2001. Die Trennung der Band erfolgte nur wenige Jahre später. 2003 kam es zum Bruch der Musiker.

Vinnie Paul sagte 2004 in einem Interview gegenüber dem US-TV-Sender „CNN“: „Wir hatten 13 Jahre richtig, richtig guten Erfolg. Und ehrlich gesagt, wollte sich der Sänger weiter entwickeln, andere Sachen machen und verlor dabei seinen Fokus.“

Die Fans zeigen sich nach dem plötzlichen Tod von Vinnie Paul zutiefst erschüttert.

Quelle: T-Online