Ed King von der US-Band Lynyrd Skynyrd ist tot

Mit dem Welthit „Sweet Home Alabama“ schrieb Ed King Geschichte. Jetzt ist der frühere Gitarrist der Rockband Lynyrd Skynyrd mit 68 Jahren gestorben.

Ed King

Der Musiker sei am Mittwoch in Nashville im US-Bundesstaat Tennessee gestorben, wurde am Donnerstag auf Kings offizieller Facebook-Seite bekanntgegeben. Zur Todesursache wurden keine Angaben gemacht, dem Magazin „Rolling Stone“ zufolge litt er an Lungenkrebs.

Lynyrd Skynyrd ist vor allem für den Welthit „Sweet Home Alabama“ aus dem Jahr 1974 bekannt – King war einer der Autoren des Songs. Gemeinsam mit Gary Rossington, der als einziger immer noch Teil der Band Lynyrd Skynyrd ist, schrieb er damals den großen Hit.

Sein Kollege schrieb auf Facebook: „Ich habe gerade von Eds Tod erfahren und bin geschockt und traurig. Ed war unser Bruder und ein großartiger Songwriter und Gitarrenspieler. Ich weiß, dass er mit den Rest der Jungs im Rock’n’Roll-Himmel vereint sein wird.“

Ed King war Anfang der 70er Jahre drei Jahre Mitglied der Band Lynyrd Skynyrd. Bei einem Flugzeugabsturz 1977 kamen drei Bandmitglieder ums Leben, anschließend löste sich die Band auf. Zehn Jahre später kam die Band mit King wieder zusammen. Neun Jahre lang stand der Musiker gemeinsam mit seinen Kollegen auf der Bühne.

Quelle: Website