SIEGENER METALLER GEBALLER PART IV – Der Festivalbericht (inkl. Galerie)

FLYER SMG IV

Zum mittlerweile vierten Mal öffnete der Vortex Surfer Club seine Pforten für das immer beliebter werdende SIEGENER METALLER GEBALLER. Man hat wieder mal eine exzellente Auswahl an Bands auf die Beine gestellt. Diesmal gaben sich die einheimischen LONE GUNMEN, INCERTAIN aus Andernach, VILE aus Hannover/Münden und CARNATION aus Belgien die Ehre.

Den Anfang machten also LONE GUNMEN aus Siegen, die mit ihrem groovendem Thrash Metal schon bei der ein oder anderen Veranstaltung bestens überzeugen konnten. Das war auch diesmal so. In gut 30 Minuten heizten die vier Jungs dem Vortex gut ein. Der Konzertsaal war recht gut besucht und den Jungs merkte man die Spielfreude an. Es ist nicht das erste Mal, dass ich LONE GUNMEN sehe, aber ich muss sagen, es ist immer wieder eine Freude ihnen zuzusehen. Besser kann es eigentlich nicht losgehen. Die Jungs erhielten dementsprechend am Ende ihres Sets den verdienten Applaus der Menge.

Die Setlist von LONE GUNMEN könnt ihr in der Gallerie „cocken“ (sehr witzig, danke Jungs).

Dann kamen INCERTAIN auf die Bühne. Und schon nach den ersten Takten war ich hellauf begeistert. Die haben die Bude fast abgerissen. Platzwunde hier, Knie im Nacken da, der Moshpit bot alles, was das Metallerherz begehrt. Sängerin Liane hatte die Massen fest im Griff und hier war der Name Geballer Programm. Für mich das Highlight des Abends. Beim Titel „Mask“ überraschte Liane auf einmal mit Cleangesang, auch das kann sie. Und auf einmal verkündete Liane, dass das SIEGENER METALLER GEBALLER ihr vorletztes Konzert mit der Band sein wird. Da denkt man im Moment noch, was ’ne geile Kombination, geile Mucke und die geilen Growls der Sängerin und im nächsten Moment, „Shit, wie hören sich INCERTAIN in Zukunft an?“ Aber ich werde auf jeden Fall am Ball bleiben, diese Band hat ein Riesenpotenzial.

Hier die Setlist von INCERTAIN:

1. Bring Back
2. Mankind`s Grave
3. Rage & Greed
4. Amok
5. Rats in Palaces
6. Mask
7. People
8. Pain Diet
9. Bevor ich hier was falsches hinschreibe, auch diese Setlist ist in der Galerie.

Die dritte Band VILE hatte diesen Abend leider das schwerste Standing bei den Leuten. Schon nach dem zweiten Song wunderte sich der Sänger und fragte, wo die Leute hin sind. Ich denke, nach den anstrengenden Moshpits bei INCERTAIN, mussten sich die Leute draußen an der frischen Luft erholen. Dennoch gaben die Jungs aus Hannover/Münden alles und gegen Ende hin kamen auch wieder mehr Leute in die Konzerthalle. VILE machten aus dieser Situation das Beste und lieferten guten Old-School Death Metal ab.

Hier die Setlist von VILE:

1. Absolation
2. Vile
3. Liekvolk
4. Haters, be hated!
5. Descend
6. Torment
7. March

Zum Abschluss des vierten SIEGENER METALLER GEBALLER legten CARNATION eine Wahnsinnsshow auf die Bretter. Hingucker war natürlich das blutverschmierte Gesicht von Sänger Simon Duson, der da vorne richtig ablieferte. Hier wurde richtig brutaler Death Metal geboten, jeder kam auf seine Kosten. Und auch der Moshpit lief wieder seine gewohnten Bahnen ohne Rücksicht auf Verluste. Wer CARNATION noch live begutachten möchte, dem empfehle ich auf alle Fälle einen Besuch auf deren Konzerten. Im Dezember und Januar machen sie in ein paar deutschen Städten noch Halt.

CARNATION spielten folgendes Set:

1. The Whisperer
2. Hellfire
3. Chapel of Abhorrence
4. Necromancer
5. Disciples of Bloodlust
6. Plaguebreeder
7. The Unconquerable Sun
8. Power Trip
9. Delusions of Power
10. Hatred Unleashed
11. Sermon of the Dead
12. Explosive Cadavers
13. Fathomless Depths

Alles in allem wieder ein erfolgreicher und gelungener Abend im Vortex Surfer Club in Siegen-Weidenau. Auch Organisator Thomas Hoffmann war mit der vierten Ausgabe vollauf zufrieden und natürlich genehmigte man sich das ein oder andere Bier zusammen. Das SIEGENER METALLER GEBALLER IV ist also vorbei und es lebe das SIEGENER METALLER GEBALLER V. Für die fünfte Ausgabe am 9. März 2019 wird man in das in der Innenstadt liegende Kulturhaus Lýz ausweichen, bevor man für den sechsten Teil am 18. Mai 2019 wieder ins Vortex zurückkehrt.

Für das SIEGENER METALLER GEBALLER V hat man folgende Bands verpflichtet:

BODYFARM und GRACELESS aus den Niederlanden und die beiden einheimischen Bands DECISION TO HATE und SEKORIA.

Ich würde sagen, wir sehen uns am 9. März zum nächsten GEBALLER.

Wenn ihr mehr über diese Festivalserie erfahren möchtet und immer auf dem Laufenden bleiben wollt, dann seht hier nach:

Facebook