CHRIS JERICHO ist Berichten zufolge an einer körperlichen Auseinandersetzung außerhalb des Tourbus beteiligt

CHRIS JERICHO war am Sonntagabend nach dem FOZZY-Konzert in The Exchange in Regina, Saskatchewan, in einen Streit mit einem Fan verwickelt. Der Vorfall begann angeblich, als ein betrunkener Mann, der als „total durcheinander“ beschrieben wurde, in den FOZZY-Tourbus einsteigen wollte, so Dave Meltzer von Wrestling Observer Radio.

JERICHO sei angeblich aus dem Bus gestiegen und habe den betrunkenen Mann angeschrien, als er rausgeschmissen wurde. JERICHO rammte den Mann mit einem Spear (Bei der Variante Spear läuft der Wrestler auf den Gegner zu, taucht vor ihm ab und trifft ihn so mit der Schulter und teilweise dem Oberarm am Bauch) und bestieg ihn laut Meltzer mit Schlägen. Jericho kehrte zum Bus zurück, kam wieder heraus und schrie den Kerl erneut an und schlug weiter auf ihn ein.

Zeugen beobachteten den Vorfall und versuchten, den Mann festzuhalten, bis die Polizei kam. Er kam davon und wurde später von der Polizei verfolgt, dann festgenommen. Es gibt noch keine Informationen darüber, ob der Mann angeklagt wurde oder ob bereits andere Anklagen gegen ihn vorliegen.

fozzy-4

CHRIS JERICHO und seine Band sind derzeit in Kanada auf Tour.

Quelle: Website