914151Genre: Death Doom Metal 
Label: Mighty Music
Veröffentlichung: 14.09.2018
Bewertung: Sehr gut (7/10)

Webseite

Wenn es um düsteren Metal mit einer melancholischen Note geht, ist Finnland die erste Adresse, an die man sich wenden sollte. „Frozen Beneath“ ist erst das zweite Album von TOMB OF FINLAND, doch das kann sich bereits sehen lassen.

Die Musik auf dem Album ist diese passende Mischung aus Death und Doom Metal mit einem Hauch von Black Metal hier und da, sodass die Songs sowohl voneinander als auch in sich selbst im Tempo variieren. Es werden vor allem tiefe Growls als Gesang eingesetzt, welche gut zur Schwere der Lieder passen. Außerdem ist der Sound nicht ganz klar gemischt, sondern minimal verwaschen, sodass „Frozen Beneath“ recht roh klingt. Trotzdem bleibt die Musik dabei auch melodiös.

„From Here To Eternity“ fängt schön schaurig an und verleitet einen dazu mitzunicken, während es gleichzeitig schwer in der Magengrube liegt. „Funeral Pyre“ hingegen bietet eine ordentliche Portion Death Metal. Auch wenn Death Metal auf dem Album überwiegt, gibt es eine gute Balance zwischen Death und Doom Metal. So rollen schwere, aber wuchtige Klänge aus der Soundanlage.

Die Jungs von TOMB OF FINLAND haben da eine gute Scheibe auf die Beine gestellt, die bisweilen auch an Größen der Szene, wie Swallow the Sun, erinnern. Doch die Band hat durchaus noch Luft nach oben, um an ihrem persönlichen Sound zu feilen, um so eine eigene Nische zu besetzen. Doch „Frozen Beneath“ zeigt, dass die Musiker auf einem guten Weg sind.