sylvaine-atoms-aligned-coming-undone-20181105054429Genre: Atmospheric Black Metal
Label: Season of Mist
Veröffentlichung 02.11.18
Bewertung: Klasse (8/10)

Website

SYLVAINE hat sich mittlerweile einen Namen in der Black Metal Community gemacht und braucht sich neben bekannten Vertretern des atmosphärischen Subgenres nicht mehr zu verstecken. „Atoms Aligned, Coming Undone“ ist das dritte Album der Künstlerin und auch dieses kann sich sehen lassen.

Das Album beginnt zunächst basslastig, bis dann die Stimme einsetzt und man sofort in Alcest-ähnlichen Gefilden unterwegs ist. Auch wenn eben genannte Band sicherlich ein hörbarer Einfluss ist, ist SYLVAINE kein bloßer Abklatsch. Gekonnt werden sanfte, verträumte Passagen mit harschen, düsteren Abschnitten kombiniert. So kommt in „Mørklagt“ die Black Metal Seite gut zum Vorschein, da die Instrumente typisch verwaschen und der Gesang typisch krächzend daherkommen. Hier ist es manchmal schade, dass der Gesang so sehr in den Hintergrund gemischt wurde, der dürfte ruhig prominenter sein, da Katherine Shepard hier eine gute Figur macht.

In „Worlds Collide“ ist das Drübergleiten auf den Gitarrensaiten recht auffällig zu hören. Zugegeben, das ist nicht jedermanns Sache, doch hier trägt es zu der intimen, aber auch gleichzeitig fast schon mystischen Atmosphäre bei.

Einigen mag es vielleicht zu behäbig an einigen Stellen sein. Wer sich jedoch gerne in Klangwelten versetzt, die einen geistig durch die Wälder und offenen Landschaften des Nordens und ihrer Mystik reisen lassen, wird mit „Atoms Aligned, Coming Undone“ genau den richtigen Soundtrack für sein Kopfkino haben. Mehr Atmosphäre geht nicht.