Dosenbier, ranzige Kutten, Iros und Punkrock?! Am 27.04.2019 wird in Kassel die 40-jährige Geschichte der lokalen Szene mit einem mächtigen Scheppern im Gehörgang gefeiert. Und das den ganzen Tag lang! In den 80ern bahnte sich das rebellierende Musikphänomen auch einen Weg auf die Bühnen der kleinen Großstadt, damals feierte man wohl im Messinghof und im ‚legendären‘ Kensington. Letztere Location heißt mittlerweile Sandershaus und dies ist passenderweise auch der Ort, an dem die Jubiläumsparty stattfinden wird. Persönlich wurde ich schon mehrmals von der Keller-Location überzeugt, die ein astreines Setting für Punk-Konzerte bietet. Bei diesem Tagesfestival sieht es platztechnisch ein bisschen anders aus:

Gleich drei Bühnen wird es im und um das Sandershaus geben, um den nötigen Platz für Lesungen, Filmvorführungen und Ausstellungen zu bieten – und natürlich für die zahlreichen Bands!
U.a. sind DIETER&ARMIN dabei, die Ex-Mitglieder der Band THE BATES sind, die zu ihrer Auflösung in den frühen 2000ern die Szene aufgemischt haben. Ein anderes Highlight dürfte definitiv die Kasseler Kombo THE LOST LYRICS sein, die mittlerweile auch schon seit ca. 29 Jahren bestehen. Natürlich sind auch einige Bands dabei, die die gegenwärtige lokale Szene prägen, wie die WABBEL WACKELARMIGE WINDHOSENKAMERADEN. Neben kistenweise Nörten gibt es diese Acts für euch:

 

Line-Up

Lost Lyrics
Dieter&Armin (ex-Bates) Lesung+Musik
Lunten (ex-Swoons Sängerin)
Transistors (ex Dog-Food Five)
Lesung  und Wankers-Film
Radierer
sod
More Songs About Sex
Mal Kapaun
Sprüpuzz
Notlösung
Smokin` Taters
Pep im Kühlschrank
Me and the Handicaps
Government on Pills
Wabbel Wackelarmigen Windhosenkameraden
SUCK

Um das Ganze über die Bühne zu bringen, wird die Veranstaltung in einer Kooperation von Sandershaus, Kasseler Punkrock Kollektiv e.V., Gift und Galle Releases, Weltsubkulturerbe e.V., Wolfram Boder und Peter Hartmann organisiert.

Tickets gibt es für 20 Euro (15 Euro Solipreis, 25 Euro Supportpreis), Startschuss ist 15 Uhr und hier ist noch mal die Website des Sandershaus.