Sänger der Hardcoreler TALLAH beim Start der Tour bereits verhaftet

Frontmann Justin Bonitz kam bereits am ersten Abend der Tour in Lancaster, Pennsylvania, in eine Auseinandersetzung mit der lokalen Security, was zu seiner Verhaftung führte. Beim fünften Song hängte Bonitz sich an eine Röhre an der Decke, woraufhin die Security ihn herunterholen wollte. Der Heißsporn wehrte sich und trat um sich, was in einer Schlägerei endete. Die Show ging zunächst weiter, bis der Sänger in der Hälfte des Sets verhaftet wurde. Der restlichen Band wurde gesagt, dass der Sänger am nächsten Tag vor einem Richter erscheinen müsse. Er wurde dann nachts noch ohne Handy, Shirt oder Geld entlassen, so dass sie ihn weder erreichen noch finden konnten. Falls sie ihn rechtzeitig wiederfinden, können sie ihre Tour heute fortsetzen.