Progressiver (Melo-) Deathmetal gespickt mit Melodie und Härte

Das man im Raum um Montreal auf frickeligen und technisch anspruchsvollen Death Metal steht ist seit BEYOND CREATION kein Geheimnis mehr. Nun setzt eine neue Konstellation aus Nordamerika an, seine Ruten in den Rest der Welt auszuwerfen. MESSORA sind primär ein Ein-Mann-Projekt bestehend aus Gitarrist und Sänger Zach Dean, welches sich durch Gast- bzw. Sessionmusiker verstärkt. Auf dem Debütalbum „The Door“ werden schlechte Drogentrips thematisiert und aufgearbeitet, wobei „The Door“ als das „herunterkommen“ stilisiert wird. Veröffentlicht wird das Album am 04.10.19 in Eigenregie. Checkt hier den (absolut null psychedelischen) Titletrack: