Man kann ein ums andere Mal nicht schlecht staunen, was aus der Not heraus entsteht.

Ursprünglich war es gar nicht vorgesehen, dass Sänger, Gitarrist, Komponist und einziges Mitglied in Personalunion Christian Ludvigsson den Weg in die Musik einschlägt. Allerdings verletzte sich der Schwede beim Kraftsport derart, dass er gezwungen war sich ein neues Hobby zu suchen. Kaum das er damit begonnen hatte, wuchsen auch schon die Neugier und der Eifer für die Thematik und was kann es einem Schweden anders im Blut liegen als melodischen Death Metal zu kreieren. Das Debütalbum „Sensory Deception“ steht ab dem 01.11. in den Startlöchern und wird vollkommen ambitioniert eigenständig veröffentlicht. Als Liveband ist EIGENSTATE ZERO zumindest den Wort Ludvigssons nach nicht, jedoch stehen die Chancen anhand der musikalischen Leistung nicht schlecht, das sich der Herr doch nochmal umentscheidet. Unterstützen könnt ihr die Band unter dem Link. Die neueste Single „Comatorium“ könnt ihr euch hier anhören: