544093Genre: Black Metal
Label: Iron Bonehead Productions
Veröffentlichung: 20.09.2019
Bewertung: Gut (6/10)

Facebook

Man nehme:
– 3 anonymisierte Bandmitglieder aus verschiedenen Ländern
– Bandname aus dem Black Metal Baukasten
– lateinische Titel
– limitierte Auflage
– okkult wirkende Ästhetik
– möglichst nur zwei Farben verwenden (bevorzugt schwarz-weiß, schwarz ist jedoch ein Muss!)
– Zwei Lieder in Überlänge, die das ganze Album darstellen

Alles kräftig verrühren, ein wenig ziehen lassen, et voilà: Ein Album des Black Metal Genre ist entstanden.

So oder so ähnlich kommt es einem vor, wenn man sich mit Platten beschäftigt, die so aufgebaut sind wie „Benedictus Diabolica, Glora Patri“ von ANCIENT MOON. Die zwei Songs sind beide um und bei 20 Minuten lang und bilden daher alles, was es an musikalischem Genuss gibt. Das Album bietet bereits allseits Bekanntes, wie durchgehende, stark verzerrte Gitarren, ballerndes Schlagzeug und im Hintergrund gehaltene, leicht hallende Vocals, die vor sich hin keifen oder auch mal grölen. Großer Pluspunkt ist, dass man nicht komplett das Klischee bedient und die Musik in einer guten Qualität aufgenommen hat. Der Toaster musste also nicht als Aufnahmegerät herhalten.

Die Songs lassen sich in verschiedene Abschnitte einteilen, sodass keine Monotonie beim Hören entsteht. Mal durchgehendes Geschrammel, dann eine leicht melancholische Gitarrenmelodie und zwischendurch ruhigere Parts, hie und da ein paar Orgelklänge. Dadurch wird auch eine intensive Atmosphäre kreiert, die zum Genre passt. Aber so wirklich vom Hocker wird man hier nicht gehauen.