Seht hier den Trailer für den Streifen.

Als Frontmann der Bands BEHEMOTH und ME AND THAT MAN tobt sich Adam Darski bereits seit vielen Jahren auf den Bühnen dieser Welt aus. Doch seine Lebenseinstellung und seine Ansichten treffen nicht überall auf Gegenliebe und so polarisierte der Musiker und Sänger immerwährend die Gemüter. Besonders in seiner Heimat Polen hat Darski einen schwierigen Stand. Vor einigen Jahren wurde der Musiker in seiner Heimat angeklagt, da er im Rahmen einer Show von BEHEMOTH auf der Bühne eine Bibel zerriss. Der Prozess, bei dem Darski sogar zu einer Haftstrafe hätte verurteilt werden können, ging glücklicherweise positiv für ihn aus. Was Nergal als Intellektuellen spannend macht, ist zweifelsohne seine überstandene Krebserkrankung, seine spitzzüngigen Bemerkungen zum Weltgeschehen und seine unbeugsame Art. Nachdem bereits eine Biographie mit dem Namen „Confessions of a Heretic: The Sacred and the Profane: Behemoth and Beyond“ erschien, wird nun auch die Kinoleinwand des Workaholics erobert. Unter dem schlichten Titel „Adam the Apostate“ wird das Leben des Künstlers porträtiert. Regie führte der Schwede Claudio Marino, welcher bereits Hand an Videos von u.a. BEHEMOTHWATAIN oder GHOST legte. Seht hier den Trailer: