SMV UND DIE WILDE 13 – DR. DEATH (Interview)

Neues von der „Wilden 13“. Diesmal haben wir uns DR. DEATH aus dem schönen Siegerland vorgeknöpft. Auf die Bandgeschichte zurückgeblickt, beginnt der Wahnsinn im Jahre 1991. In ihren Anfangszeiten waren DR. DEATH für lupenreinen Death Metal und spektakuläre Shows bekannt. Durch viele Wechsel innerhalb der Band veränderte sich auch ein wenig der Stil, bis man sich im Jahre 1999, kurz nach Veröffentlichung des Albums „Somewhere in Nowhere“, trennte. Knapp 20 Jahre später feierte man die Reunion in Originalbesetzung mit einer ausverkauften, spektakulären Show in Siegen im Vortex. Kurz danach verließ Sänger Volker jedoch wieder die Band und man schenkte Mario aus den eigenen Reihen das Vertrauen. Mittlerweile haben die Jungs einige neue Songs eingespielt und man wird die neuen Gebete live zum ersten Mal demnächst in Wetzlar predigen. Lest hier, was die Jungs sonst noch zu erzählen haben.

Dr. Death

(Foto von Thomas Hoffmann) „SMV UND DIE WILDE 13 – DR. DEATH (Interview)“ weiterlesen

DR. DEATH – Siegen/Vortex – Der Konzertbericht (inkl. Galerie)

Dr. Death Flyer

Nun war er also da, der Tag der Auferstehung von DR. DEATH und das noch vor Ostern. Man hat zur Reborn Party ins Vortex nach Siegen eingeladen. Nach Bekanntgabe des Reunion Konzerts im November war die Veranstaltung innerhalb weniger Tage ausverkauft. Alle 250 Tickets gingen über die Ladentheke. Das Motto des Abends lautete „Back From The Dead“. „DR. DEATH – Siegen/Vortex – Der Konzertbericht (inkl. Galerie)“ weiterlesen