„SMV und die Wilde 13“ – DEATH INJECTION (Interview)

Eine weitere Kapelle aus dem Underground in Mecklenburg-Vorpommern ist DEATH INJECTION. Die in Greifswald ansässige Band bedient mit ihrer Mischung aus knüppelhartem Death Metal und diversen melodischen Elementen eine Nische, die sich weder direkt in die eine oder die andere Schublade einsortieren lässt. Im September 2018 veröffentlichte die Band ihr Debütalbum „Victims Night“ und beackerte im Folgenden etliche Bühnen, unter anderem mit Bands wie DEBAUCHERY. Inzwischen laufen die Arbeiten am Folgealbum und man kann anhand der bodenständigen Aussagen definitiv ausmachen, das die Truppe sich selbst nur eine Mission auferlegt hat: Death Metal ballern, eine gute Zeit haben und in kollegialem Kreis die Szene voranbringen.

Death Injection Bandshot „„SMV und die Wilde 13“ – DEATH INJECTION (Interview)“ weiterlesen

„SMV und die Wilde 13“ – INFECTED UNION (Interview)

Weiter geht’s mit der Wilden 13 – dieses Mal mit INFECTED UNION aus Rostock. Die Thrash-Kombo beweist, dass sich sowohl technische Finesse, ballernde Songstrukturen und erbarmungsloser Groove nicht gegenseitig ausschließen, sondern im Gegenteil, eine ansteckende Mischung ergeben, die vor Rock ’n‘ Roll und verschwitzten Abenden in engen Clubs gerade so triefen kann und muss. Nachhörbar auf der letzten Veröffentlichung des Quartetts „Embrace The Beast“ (2017). Was die netten Herren zu sagen haben und was eigentlich Helge Schneider mit Thrash zu tun hat, lest ihr hier:

Infected Union Promoshot „„SMV und die Wilde 13“ – INFECTED UNION (Interview)“ weiterlesen